"Heezer unn Doozer"???
 
Die meisten Wasserhinkel, Bierener oder Altrowwer werden wohl wissen, was unser Beiname bedeutet und wo er herkommt. Vielleicht auch noch manche aus angrenzenden Gemeinden wie Wallerfangen oder Schwerdorff...
 
Aber in Schwalbach und Saarwellingen oder gar in Daarle oder Kaltnaggisch fragt man sich zu Recht:
 
"Heezer" hääää?
"Doozer" was?
 
Auf den zahlreichen Veranstaltungen, die wir besuchen, werden wir immer wieder nach der Bedeutung unseres Beinamens "Heezer unn Doozer" gefragt. Hier ein kurzer Erklärungsversuch:
 
 
Heutzutage setzt sich Hemmersdorf aus den ehemals eigenständigen, unabhängigen Orten bzw Gemeinden Kerprich-Hemmersdorf (rechts der Nied) und Großhemmersdorf (links der Nied) zusammen. Schon vor der Zusammenlegung der Orte, aber auch noch danach unterschieden die Einwohner zwischen denjenigen, die auf der hiesigen Seite des Flusses wohnen (Heezer) und denen, die auf der dortigen Seite wohnen (Doozer).
Natürlich definiert dabei jeder seine Seite als die hiesige und damit als die richtige 🤣
 
Es gibt hier also historisch gesehen viele Dinge in doppelter Ausführung: Kirche, Kirmes und Schloss...nur um einige Beispiele zu nennen.
 
Und stellt euch mal vor: Wir konnten uns tatsächlich auf nur einen Karnevalsverein verständigen...😉😉
 
Die Verbindung der beiden Ortsteile hatte auch Einfluss auf unsere Wappen und wird durch die Brücke symbolisiert.